Hier findet ihr eine Erklärung der einzenen Genre (Einordnung der Bücher in ein spezielles Thema), sowie Erklärungen zu Begriffen aus der Buchwelt .

Genre

Liebesromane:

Hauptthema ist die Liebe. Es gibt sie als reine Liebesgeschichte, aber aber auch gemischt mit Fantasy oder gepaart mit einem Thriller.


Romance/ klassischer Liebesroman:
Gefühlvoll, kribbelnd, stimmungsvoll. Liebe und leide mit deinen Traumpaaren in romantischen Geschichten mit Happy End. Im klassischen Liebesroman dreht sich von Anfang an alles um die Liebe zwischen den beiden Protagonisten, die zusammen einiges durchzustehen haben, bis sie am Ende meist zusammenfinden.


Heartbeat: die Neue Kategorie von Bookshouse
Bewegend, bezaubernd, verführerisch. Große Gefühle für zwischendurch in romantischen Geschichten bis ca. 100 Seiten.

(Quelle: (c) Bookshouse Verlag)


Frauenroman (Chick Lit):

Lockere, leichte Geschichten für zwischendurch, die meist humorvoll sind und in denen auf explizite Sexszenen verzichtet wird. Ein Happy End ist bei solch einem Liebesroman ein muss.


New Adult Romance:

Ist realativ neu und befasst sich vor allem mit der Liebe in der jüngeren Generation. Setting ist oft eine Schule oder auch das Studiom. Die Protagonisten sind hier meist zwischen 16 und 26 Jahren alt. Es geht oft um die erste Liebe und die ersten Erfahrungen., muss aber auch nicht sein. Gepaart ist New Adult mit Beziehungsproblemen, Problemen mit der Familie, dem Erwachsenwerden und oft mit einer Story neben der Liebesgeschichte, die das ganze interessanter macht. Trotz dem Alter der Protagonisten ist es auch für ältere Leser etwas.


Romantic Thrill:

50% Liebesgeschichte und 50% aus einem spannungsgeladenen Teil in dem es um Agenten, Polizei, Privatdetektive, Bodyguards, Militär, Special Units uvm. gehen kann.

Spannend, Actiongeladen, packende Geschichten um Verbrechen und Katastrophen. Natürlich mit Happy End.


Romantasy/ Romantische Fantasy:

Romane die in einer alternativen Welt spielen oder einfach nur einen Fantasyeinschlag haben.

In ihnen geht es meist um Vampire, Gestaltwandler, Engel, Hexen oder einfach nur übersinnliche Fähigkeiten.

50% der Story wird von einer Liebesgeschichte gefüllt oder diese zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Story. Das ist ein wichtiger Bestandteil der Romantischen Fantasy, da wir sonst eine Urban Fantasy Story hätten, in der es weniger um die Liebe geht. Natürlich darf auch hier ein Happy End nicht fehlen.


Paranormal Romance:
Übersinnlich, mystisch, geheimnisvoll. Es gibt viel mehr Wahrheiten zwischen Himmel und Erde, als du denkst. Behandelt meist eine ganz normale Liebesgeschichte in der es aber um viel mehr geht. Oft ist der paranormale Teil einfach das können von übersinnlichen Fähigkeiten oder die Liebe zu Mann der übersinnliche Dinge beherrscht. Es kann aber auch z.B. um eine Schatzsuche gehen in der es Flüche gibt die ihre Macht entfalten oder jemand einfach auf etwas nicht erklärbares stößt.


Erotische Romane/ Erotik:

Prickelnd, verlockend, leidenschaftlich.

Umfasst alle anderen Genre, ist aber gespickt mit den unterschiedlichsten erotischen Szene, die auch mal etwas länger sein dürfen. Oft auch in die Richtung BDSM. Dennoch sollte auch hier die Liebesgeschichte nicht zu kurz kommen und darauf geachtet werden gewisse Grenzen nicht zu überschreiten.


Fantasy:
Märchenhaft, mystisch, verzaubernd. Lass dich in fantastische Traumwelten entführen.


Begriffserklärung

Anthologie:  eine Sammlung ausgewählter, themenbezogener Texte in einem Buch, das von einem Herausgeber veröffentlicht wird.

Cover: Bezeichnet die Vorderseite eines Buches, auf der auch der Titel zu finden ist. (Mehrzahl: Cover)

Trilogie: Buchreihe die aus 3 Bänden besteht

Dilogie: Buchreihe aus 2 Bänden

Buchreihe: besteht immer aus mindesten 4 Bänden

Spin-Off: Gehört zu einer Reihe. Hierbei rücken die Nebenfiguren der eigentlichen Reihe in den Vordergrund und werden zu Haptpersonen. Sie bekommen also ihre eigene Geschichte oder tauchen in so weit auf, das man einen Zusammenhang zur eigentlichen Reihe herstellen kann.

 

ET: Erscheinungstag

TB: Taschenbuch (ein Buch mit flexiblem Einband auch Softcover)

HC: Hardcover (ein Buch mit stabilem Einband und meist größer als ein Taschenbuch)

ME: Mängelexemplar (Buch mir kleinen Fehlern und einem Mängelexemplar Stempel)

RE: Rezensionsexemplar (Buch das man von einem Verlag oder Autor bekommt um es zu bewerten)

WB: Wanderbuch

 

LE: Leseeindruck

LN: Lesenacht

LP: Leseprobe

LR: Leserunde

MLR: Minileserunde

 

WL oder Wuli: Wunschliste

 

SUB: Stapel ungelesener Bücher

RUB: Regal ungelesener Bücher

TUB: Turm ungelesener Bücher