Rezension: Silberlicht von Lexy v. Golden

Super Auftakt :)

(c) Lexy v. Golden
(c) Lexy v. Golden

Titel: Silberlicht: Diwata (Licht & Schatten 1)

Autor: Lexy v. Golden

Erscheinungsdatum: Dezember 2014

Verlag: Indieautor

Seiten: 158 Seiten

Preis: 0,99 € (eBook)

 

Inhalt:

Sie - Reja - ist eine Diwata, ein Wesen des Lichts, und verkörpert den Tag.
Er - Titus - ist ein Aswang, der über die Schatten herrscht und sie nachts den Menschen raubt.
Unterschiedlicher könnten beide Wesen nicht sein und sind dennoch aufeinander angewiesen.


Reja ist ständig auf der Flucht vor dem Aswang, denn sie soll seine Diwata werden. Nachts begeht sie mit ihrer Hexenfreundin Odile Raubzüge im Auftrag der Cosa Nostra.
So erhofft sich die junge Diwata den Schutz der Mafia, um von ihrem Aswang nicht gefunden zu werden.
Denn er braucht ihr Licht, um am Tag weiter morden zu können - glaubt sie.
Während ihrem letzten Raubzug sind Reja unerwartet die Männer des Aswangs auf den Fersen und ihm gelingt es, sie auf sein Anwesen zu bringen.
Rejadine hat nur einen Gedanken: Flucht!
Wird es ihr gelingen aus dem Anwesen zu fliehen?


(Geeignet ab 16 Jahre)

TEIL I: SILBERLICHT
TEIL II: SCHATTENKUSS
TEIL III: NACHTHAUCH

Cover:
Das rot weiße cover gefällt mir sehr gut. Die Frau im oberen Teil sieht hübsch. Toll finde ich die Schrift des Titels in weiß und dazu passend der Autorenamen in rot. Super passendes Cover das neugierig auf die Geschichte macht.

Meinung:
Das ist jetzt das zweite Buch das ich von Lexy v Golden lese und ich bin wieder total begeistert. Toller Schreibstil und eine super neue und interessante Geschichte über Aswangs und Diwatas, Schatten und Licht.
Reja und Odile sind sympatische Hauptpersonen, die mich direkt mit in ihre Welt genommen haben.

Fazit:
Tolles Buch für alle die Fantasy lieben und gerne mal etwas Neues lesen wollen. Freu mich schon darauf wie es im nächsten Teil weitergeht.


5/5 Sternen *****


Kommentar schreiben

Kommentare: 0