[Rezension] Sobald du gehst von Nadine Kapp

So gefühlvoll und herzzerreißend

(c) Nadine Kapp
(c) Nadine Kapp

Titel: Sobald Du gehst

Autor: Nadine Kapp

Achtung!
Nadine Kapp hat früher unter den Pseudonymen Laurie Millan und Ashley Kingston geschrieben!

Genre: Dramatik, Schicksalsroman

Erscheinungsdatum: 10. Juni 2015

Seiten: 176 Seiten

Preis: 0,99 € (eBook) 6,99 € (Print) hier kommt ihr zum Buch

Bewertung: ★★★★★


Inhalt:

Was soll man tun, wenn die Liebe unerwartet zum Vorschein kommt,
obwohl man eigentlich geplant hat, einen anderen Weg zu beschreiten?

Annika und Lukas sind seit Ewigkeiten beste Freunde.
Seit Annika allerdings mit Ben zusammen ist, gerät ihre Welt mehr und mehr ins Wanken, denn Ben ist nicht der Mann, der er vorgibt zu sein.
Seine Untreue belastet ihre Beziehung schwer.
Doch wegen ihrer herrschsüchtigen Mutter ist Annika nicht in der Lage, ihn endgültig zu verlassen.
Als Ben sich schließlich von ihr trennt und sie durch einen Unfall schwer verletzt im Krankenhaus aufwacht, scheint plötzlich nichts mehr zu sein, wie es war.
Ein Abend verändert alles, was sie mit Lukas verbindet
und plötzlich steht Annika vor der Frage, wie es weiter gehen soll.

Ist sie bereit für die Liebe?
Oder muss sie den Menschen, der ihr so viel bedeutet,
gehen lassen, um alles zu retten?

Cover:
Das Cover zeigt für mich Annika und ist einfach total schön. Es ist so einfach gestaltet, doch mit dem Titel, wirkt es romantisch aber auch gefühlvoll.

Meinung:
Eine sehr tolle Story, die super gefühlvoll geschrieben ist. Nadine Kapp versteht es uns zu berühren und immer wieder mit tollen Geschichten zu überraschen.
Das Buch zeigt das es viel zu schnell zu spät sein kann und man immer auf sein Herz hören sollte.
Annika ist eine tolle Protagonistin, die allerdings einen Schubser benötigt um sich für den richtigen Weg zu entscheiden.
Ben mag ich gar nicht, da er mir irgendwie ein wenig unsympathisch ist aber erst er macht die Geschichte rund.
Lukas ist dagegen ein toller Charakter und ihn habe ich direkt ins Herz geschlossen.

Meinen Lieblingssatz aus dem Buch möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten:

"Das ist es, was uns ausmacht. Egal, wie lange wir nichts voneinander hören, wenn es drauf ankommt, sind wir für den jeweils anderen da."

(Zitat: Seite 12)

Fazit:
Ein toller Schicksalsroman der das Herz berührt und ein tolles Ende hat. Weiter so!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anja (Sonntag, 28 Juni 2015 13:03)

    Hallo,
    normalerweise wäre das nicht unbedingt mein Genre, deine Rezension liest sich allerdings gut und hat mich nun neugierig auf das Buch gemacht.
    LG anja