[Rezension] Tränenschloss von Anna Winter

gelungener Abschluss der Reihe

Titel: Tränenschloss: Fesseln der Dunkelheit

Autor: Anna Winter

Genre: Fantasy, Vampirroman, Romantasy

Erscheinungsdatum: 10. Oktober 2014

Seiten: 334 Seiten

Preis: 3,99 € (eBook) 9,99€ (Print)

Bewertung: ★★★★★


Inhalt:

Die Geschichte geht weiter. Nach Elise und Lindana sucht nun auch Maribella ihr Glück ...

Maribellas Träume liegen begraben in einem Schloss aus Tränen. Sie hat eine Mauer aus Eis um ihr Herz errichtet, denn Liebe blieb für sie auch nur ein unerfüllter Traum. Als plötzlich ihr grausamer Halbbruder Callistus ums Leben kommt, nutzt sie die Gelegenheit, um selbst zu verschwinden und den Fängen ihrer Familie zu entfliehen. Doch keine Tarnung ist perfekt und nach über einem Jahr begegnet sie ihrer Vergangenheit in Form des Mannes wieder, der sie nie leiden konnte: Desmodan. Er ist ein Frauenheld und wahre Gefühle treiben ihn in die Flucht.
Beide verlieben sich nie. Eigentlich.
Und beide haben nichts füreinander übrig. Eigentlich.
Aber Erpressung und Lügen erzeugen ihre eigenen Spielregeln ...

***Mitreißende Liebesgeschichte über Leidenschaft und tiefe Sehnsucht***

(c) Anna Winter

hier gehts zum Buch und der Leseprobe

Cover:

Das 3. Cover ist wieder genauso aufgebaut wie die vorherigen mit den Händen und Flammen, diesmal aber in lila/rosa und grün, mit einer Taube.

Finde die Cover der Reihe einfach super schön und passend zur Geschichte, aber das dritte gefällt mir am besten.


Meinung:

Und wieder muss ich sagen das mich der Schreibstil von Anna Winter restlos begeistert hat. Das Buch liest sich einfach so angenehm und man fühlt richtig mit den Personen mit.


Schon seit dem ersten Teil konnte ich Maribella nicht leiden, da sie sich da einfach unmöglich aufgeführt hat. Doch in diesem Band erfährt man nach und nach ihre Hintergründe, die schon traurig sind und sie wird einem Seite für Seite sympathischer. Sie ist doch ein toller Mensch – oder besser Vampir. Und findet nun endlich ihr Glück.


Desmo ist der Bruder von Lindana und ihn mag ich sehr gerne. Zuerst dachte ich man kann die beiden doch nicht zusammenstecken, doch es passt wirklich gut, denn die beiden passen einfach perfekt zusammen.

Super gelungener Abschluss in dem es alles gibt was man von einem Vampirroman erwartet und noch ein bisschen mehr. ;)


Fazit:

Toller Vampirroman der mich voll und ganz begeistern konnte. Wie auch schon in den beiden anderen Teilen gibt es hier eine tolle Story und viel Gefühl und einen wunderbaren Schreibstil der einen nur so durch die Seiten fliegen lässt..


Reihenfolge der Bücher:

~ Fesseln der Dunkelheit ~
3 unabhängig voneinander lesbare Bände:

1. Konstantin & Elise (Schattenherz) Rezension
2. Marcellus & Lindana (Nachtkuss)
Rezension

3. Desmodan & Maribella (Tränenschloss)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nalas Bücherblog (Sonntag, 12 Juli 2015)

    Liebe Lara,

    das hört sich gut an! Die Reihe schaue ich mir mal geauer an!

    Liebe Grüße
    Nadine