[Bloggeraktion] Vorgelesen: Warum ich Hörbücher mag

Arvelle hat mich zu einer Bloggeraktion eingeladen, und bei dem tollen Thema bin ich natürlich direkt dabei.

Dieses Mal geht es um Hörbücher und darum warum ich sie mag. Ich erzähle euc heute was mich an Hörbüchern fasziniert, was ich daran mag aber auch etwas über die Dinge die mich lange davon abgehalten haben Hörbücher zu hören.


Wie kam ich zu den Hörbücher?

Eine lange Zeit habe ich nicht ein einziges Hörbuch in meinem Regal gehabt, da ich mir einfach nicht vorstellen konnte das ein Hörbuch in mir dieselben Gefühle und Gedanken auslösen kann wie ein ganz normales Buch das ich selber Lese. Noch dazu kommt das ich manche Stimmen gar nicht mag, doch mittlerweile kann man ja sogar in Hörbücher hineinhören und bekommt somit eine Vorstellung vom Vorleser.

Dann hat sich meine Meinung plötzlich geändert und ich habe die Lust an Hörbüchern mit einem ganz bestimmten Buch für mich entdeckt.


Erstes Hörbuch:

Mein erstes Hörbuch ist aus der Warrior Cats Reihe – Staffel II, Band 2 - Mondschein und es ist noch gar nicht so lange her das ich es mir zugelegt habe.

Es war ein Tag an dem ich von Kopfschmerzen geplagt wurde (habe ich öfter und kommt wenn sich das Wetter ändert) und da ich nicht lesen konnte, habe ich mir das Hörbuch gekauft, mich früh ins Bett gelegt und mich von dem Buch in seinen Bann ziehen lassen.

Es ist sehr angenehm einfach dazuliegen und sich in einen andere Welt entführen zu lassen, zu entspannen und zu lauschen.

Nach diesem Hörbuch war ich begeistert und habe mir weitere Hörbücher zugelegt.

Wo höre ich am liebsten Hörbücher und wann?

Am liebsten liege ich abends im Bett und lausche den vorgelesenen Wörtern, besonders schön ist das wenn man gerade nicht lesen kann, wegen Kopfschmerzen, weil der Partner schlafen will oder man einfach keine Lust darauf hat ein Buch in der Hand zu halten.


Was ich an Hörbüchern mag und was mich stört?

Ich muss euch aber da auch was gestehen, ich höre nur Hörbücher die von einer weiblichen Stimme gelesen werden. Warum? Weil ich das viel angenehmer finde und männliche Stimmern gar nicht mag.

Besonders schön finde ich es, wenn in Hörbücher die einzelnen Charaktere besser herauskommen und die Vorleserin ihre Stimme immer dem jeweiligen Sprecher anpasst. Da reichen auch schon mal kleine Veränderungen in der Tonlage oder der Art des Sprechens.


Falls ihr es jetzt auch mal ausprobieren wollt könnt ihr bei Arvelle in ganz vielen tollen Hörbüchern stöbern und bei den Preisen lohnt es sich auch mal zuzuschlagen. :)

- Hier geht’s zu den Hörbüchern -

Das Cover eines Hörbuchs sieht fast so aus wie das Buchcover, nur ist das Format viereckig und so gro wie eine CD.

Wird dann aufgeklappt und darin sind dann die CD´s mal 4, mal 5 oder wie hier 6 Stück.

Wenn man es jetzt noch mal aufklappt sind da nochmal die 4 CD´s



Hoffe euch hat mein Beitrag gefallen und ihr beantortet mir eine Frage:

Hört ihr auch gerne Hörbucher und welche sind eure Lieblingshörbücher?


~ Lissianna


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Jessi (Samstag, 01 August 2015 10:23)

    Hi :D

    Ich finde Hörbücher auch total toll, vor allem wenn ich vom Schreiben wieder ganz müde Augen habe und trotzdem ein Buch erleben möchte. Hörbücher finde ich auch viel toller als fernsehen, aber einen Liebling habe ich nicht so wirklich. Hauptsache der Sprecher hat eine angenehme Stimme! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

  • #2

    Anja (Samstag, 08 August 2015 10:14)

    Huhu Lara,
    hin und wieder höre ich ganz gern mal ein Hörbuch, allerdings liegt mir Lesen eher.
    Beim Hören muss ich sehr aufpassen, was ich dabei mache: Ich muss nebenbei beschäftigt sein, um nicht einzuschlafen. Sowas wie Abwaschen geht ganz gut. Zu viel Denken müssen darf ich bei meiner Beschäftigung nämlich auch nicht, sonst bekomme ich beim Hörbuch nichts mit. Und da ich nicht mehrere Stunden am Stück hören mag, brauche ich nebenbei auch immer noch ein anderes Buch.
    Tatsächlich greife ich eher mal auf ein Hörbuch zurück, um ein Buch aufzufrischen, wenn ich zum Beispiel den Nachfolger einer Reihe lesen will und mich nicht mehr an alles erinnere. Da machts dann nichts, wenn ich nicht 100%ig aufmerksam bin ;)
    LG anja

  • #3

    Natascha (Samstag, 08 August 2015 14:50)

    Inzwischen höre ich auch Hörbücher......denn sie sind sehr praktisch. So kann man beim putzen anstatt Musik einfach ein Hörbuch hören und nutzt so seine Zeit perfekt.

    Allerdings achte ich darauf nur ungekürzte Hörbucher zuhören, denn in einem Buch fehlen ja auch nicht zwischendrin Seiten :D

  • #4

    Dani Schwarz - Lesemonsterchen´s Buchstabenzauber (Sonntag, 09 August 2015 10:09)

    Huhu Lara,

    Ich hab mich einmal an einem Hörbuch versucht. Ist aber gar nicht mein Ding. Meine Gedanken schweifen dann eher zum Aussehen des Lesers/der Leserin, was mich leider sehr ablenkt. Und wenn die Stimme dann nicht sympathisch ist, ist die ganze Story hin...

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani