[Rezension] Mein Herz klopft wie verrückt von Evanne Frost

wunderschöne Kurzgeschichte für zwischendurch

© bookshouse
© bookshouse

Titel: Mein Herz klopft wie verrückt

Autor: Evanne Frost

Genre: Liebe & Romantik, Romance

Verlag: bookshouse

Erscheinungsdatum: 22. August 2014

Seiten: 92 Seiten

Preis: 1,99 € (eBook)

Bewertung: ★★★


Inhalt:

Sarah Langner hat sich vor Jahren in eine Situation verrannt, deren Aussichtslosigkeit ihr erst jetzt nach und nach bewusst wird. Doch ihr Schicksal ist nicht das Einzige, das sich maßgeblich verändern würde, sollte sie einen Ausbruch wagen. Sie kann nichts tun, um einen geliebten Menschen nicht zu verletzen. Doch dann begegnet ihr Julian Kersten, ein Mann, der schon einmal ihre Gefühlswelt beinahe auf den Kopf gestellt hätte.

Sarah entscheidet sich für Flucht - so, wie sie auch beim ersten Mal der Gefahr entronnen ist, auch wenn die Gründe anderer Natur waren. Nur dieses Mal lässt Julian sie die Rechnung nicht ohne ihn machen.

*** Eine romantische und berührende Liebesgeschichte ***

 

Handlungsort: Köln

© bookshouse

Hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

Cover:

Das heartbeat Moments Herz ist in rot/rosa und grau gestaltet. Gezeichnete Blumen und Herzen machen das Herz zu etwas besonderem und somit passt es gut zur Geschichte.

Das Cover zeigt ein Pärchen das sich liebevoll berührt. Das Cover ist in grau gehalten und wird durch den orangen Titel und dir rosa Herzen aufgelockert.


Meinung:

Der Schreibstil ist wunderbar und voller Gefühl. Was auch dadurch unterstützt wird das wir die Geschichte von beiden Seiten aus erleben und so viel über die Gefühle von Sarah und Julian erfahren.


Julian springt für Sarahs Partner in der Theatergruppe ein und sieht so seine Chance sie endlich für sich zu gewinnen. Doch als er sich am Ziel glaubt verschwindet Sarah von einem auf den anderen Augenblick und will auch nicht gefunden werden.

Jahre später begegnen sich die beiden zufällig bei der Steuerprüfung in Julians Firma und beide spüren die gleiche Anziehung wie damals.

Doch Sarah ist in ihrer eigenen Welt gefangen und zieht auch noch falsch Rückschlüsse im Bezug auf Julian. Doch dieses mal kämpft er um sie – um seine große Liebe Sarah.


Julian hat eine starke Persönlichkeit und weiß was er will, ich mag ihn sehr.

Auch Sarah ist mir sympathisch, doch durch ihre privaten Probleme handelt sie anders als man erwarten würde. Doch Julian schafft es letztendlich zu ihr durchzudringen und Sarah sieht ein das sie nun endlich etwas in ihrem Leben ändern muss.


Trotz der kürze der Story, ist sie wunderbar geschrieben und hat alles was einen Liebesgeschichte braucht.

Fazit:

Dieses Buch entführt uns in eine berührende Geschichte voller Liebe, die den Leser aber auch nachdenklich zurück lässt.

Für alle die mal kurz in eine andere Welt eintauchen wollen genau das richtige!


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Anja (Sonntag, 13 September 2015 11:40)

    Hallo Lara,

    ich habe die Geschichte auch gelesen und kann dir in allen Puntken nur zustimmen - gefühlvoll, bewegend und auch ein wenig überraschend. Nur ein bisschen zu kurz...
    Schöne Rezi!
    LG anja

  • #2

    Dani Schwarz (Sonntag, 13 September 2015 20:37)

    Huhu,
    Eigentlich mag ich keine Kurzgeschichten, aber dieses Buch fand ich auch schön für zwischendurch.

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

  • #3

    Lenchen im Testereiwahn (Montag, 14 September 2015 08:58)

    Das könnte mich auch begeistern. :)

    Wünsche Dir einen guten Wochenstart.

    Herzliche Grüße - Lenchen