[Rezension] Die Dunkelheit in dir von Emilia Lucas

schöner Erotikroman

©  feelings
© feelings

Titel: Die Dunkelheit in dir

Autor: Emilia Lucas

Genre: erotischer Roman, Liebesroman

Erscheinungsdatum: 2. September 2015

Verlag: feelings

Seiten: 144 Seiten

Preis: 1,99 € (eBook)

Bewertung: ★★★


Inhalt:

Die junge Softwareentwicklerin Ivy steht vor dem Nichts. Ihre Cousine hat nicht nur die gemeinsame Firma in den Ruin getrieben, sondern auch Ivys vielversprechende Software und damit die letzte Hoffnung auf eine bessere Zukunft verscherbelt - ausgerechnet an den unverschämt gutaussehenden Unternehmer Julian Ahrens. Einst verband Julian und Ivy so viel, dass sie hofft, er werde ihr die Software freiwillig zurückgeben. Doch von dem Mann, den Ivy früher heimlich geliebt hat, scheint nichts mehr übrig zu sein. All ihre Versuche, die Software von ihm zurückzubekommen, schmettert er eiskalt ab. In ihrer Verzweiflung schlägt sie ihm einen Handel vor. Ein ebenso sinnliches wie gefährliches Tauschgeschäft, das nicht nur Ivys verborgene Leidenschaften und Sehnsüchte weckt, sondern sie auch an die Grenzen des Erträglichen bringt. Denn Julian hat die Vergangenheit noch längst nicht so weit hinter sich gelassen, wie er glaubt... Faszinierend, sinnlich und prickelnd: Der neue Erotik-Roman von Emilia Lucas.

feelings-Skala (1=wenig, 3=viel):

Gefühlvoll: 3, Witzig: 1, Erotisch: 3

©  Emilia Lucas

Hier geht’s zum Buch und der Leseprobe


Cover:

Die braune Farbe gefällt mir sehr gut und auch sehr passend. Das Cover zeigt ein Pärchen in einer innigen Umarmung was sehr gut zur Story passt. Abgerundet wird das gnaze durch den wunderbar gestalteten Titel und das Feelings Logo in braun.


Meinung:

Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich eine Autorin, von der ich bereits einige Bücher gelesen habe. Ich war gespannt auf diesen Kurzroman und konnte es nicht erwarten ihn zu lesen.


Ivi wurde von ihrer Cousine in der gemeinsam Firma übers Ohr gehauen und versucht jetzt alles um wieder an ihre Softeware zu kommen. Die wirkt zu Angfang noch ziemlich unerfahren doch wir dim Laufe des Buches immer mutiger.

Doch Julian macht es ihr nicht leicht, doch Ivi gibt nicht auf. Die beiden verbindet eine eigene Vergangenheit über die wir im Laufe des Buches noch ein wenig mehr erfahren. Er ist ein wenig arrogant, aber versucht Ivi zu helfen und sie ein wenig zu provozieren wie man immer mehr versteht.


Der Schreibstil ist gut zu lesen und die Story an sich ganz gut, doch manchmal was es mir ein wenig zu heftig, besonders als Julian es zu weit treibt und Ivy sehr verletzt. In manchen Szene konnte ich nicht verstehen was Julian sich dabei denkt.

Wiederum gut ist das die Geschichte aus beiden Persspektiven erzählt wird und man so gute Einblicke in die Gefühlswelt der beiden bekommt.

Die erotischen Szenen waren gut eingebaut und haben sich perfekt ind Buch eigefügt.


Das Ende ist gut beschrieben aber ein wenig zu kurz, was aber nichts daran ändert das das Buch trotzdem gut gelungen ist.


Fazit:

Das Buch ist ein wunderbarer erotischer Roman, mit gut eingebauten und passenden erotischen Szenen. Durch den flüssigen Schreibstil ist der Kurzroman, trotz ein paar kleiner Schwachstellen super gelungen und lesenswert.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0