[Rezension]  Schattenträume - Midnight Eyes 1 von Juliane Maibach

wunderschöner Auftakt einer neuen Fantasy Trilogie

©  Juliane Maibach
© Juliane Maibach

Titel: Schattenträume - Midnight Eyes

Autor: Juliane Maibach

Genre: Romantic Fantasy Roman

Erscheinungsdatum: 2. März 2015

Seiten: 432 Seiten

Preis: 1,79 € (eBook) 10,90 (Print)

Bewertung: ★★★


Inhalt:

 

Emily kann es nicht fassen, sie soll einen Dämon gerufen haben und nun hängen ihrer beider Existenzen voneinander ab?! Dabei sehnte sie sich nur nach einem normalen, ruhigen Leben. Immerhin hatte sie in ihrer Vergangenheit bereits genug durchgemacht, so dass sie selbst heute noch von Albträumen und dunklen Erinnerungen heimgesucht wird.

Emily muss sich damit abfinden von nun an, einen ziemlich anstrengenden – wenn auch auf den ersten Blick äußerst gutaussehenden – Dämon, samt dessen überheblicher Wächterkatze an ihrer Seite zu haben. Gemeinsam mit Refeniel sucht sie einen Weg, den Pakt zu lösen und ahnt nicht, dass ihre Begegnung kein Zufall war. Jemand ist hinter den beiden her und hat längst seine Fäden um sie gesponnen.

 

©  Juliane Maibach

Hier geht’s zum Buch und der Leseprobe


Cover:

Das Cover ist einfach traumhaft schön und hat mich direkt in den Bann gezogen. Die Hauptfarbe ist hierbei blau. In der Mitte ist eine Landschaft zu sehen, von der aus ein Lichtschein ausgeht, der sich über das gesamte Cover zieht. In diesem Kreis steht auch der Titel, den ich hammermäßig gestaltet finde. Er passt super zu dem verzierten Rest des Covers. Die Ornamente um den Kreis sehen toll aus und verleihen dem Cover etwas mystisches und magisches.


Meinung:

Eigentlich mag ich keine Geschichten in denen es rein um Dämonen geht, aber diese Buch hat mir gezeigt das man auch mal etwas Neues ausprobieren sollte. Denn schon ab der ersten Seite war ich gefesselt von dem wunderschönen Schreibstil und der gesamten Story. Es ist keine gewöhnliche Dämonengeschichte, sondern etwas viel besseres.


Emily war mir seit dem ersten Moment an sympathisch. Sie ist einfach so wie man sich eine verrückt liebeswürdige Protagonistin einer Dämonenstory vorstellen würde. Sie weiß was sie will und lässt sich auch von einen mächtigen Dämon nichts sagen.


Refeniel ist ein Dämon der mir sehr gefällt und den ich auch gerne rufen würde. Er ist sich seiner Sache ganz und gar nicht sicher und man merkt doch, das er mehr für Emily empfindet als er sich zu Anfang eingesteht. Und dann muss er auch noch einer wiklich schlimmen Sache auf den Grund gehen um Emily und damit sein Leben zu schützen.


Tja und dann ist da noch Bartolomäus, den ich direkt in mein Herz geschlossen habe. Wer wünscht sich schon keine Wächterkatze, die einen mit seinem Leben schützt, dazu noch super cool aussieht und natürlich immer einen passenden Spruch auf Lager hat, den er in einer wirklich altmodischen Sprache und überheblich von sich gibt. Ihn muss man einfach mögen und ohne ihn wäre die Geschichte nur halb so gut.


Die Story an sich hatte einen roten Faden und ist von spannenden Szenen, actionreichen Höhepunkten und ganz viel Liebe durchzogen.

Das Ende ist toll, voller Liebe und in sich abgeschlossen, wenn da nicht dieser Epilog wäre der alles nochmal über den haufen wirft und somit ist das Ende doch offen und lässt die Leser mit Spekulationen zurück.


Fazit:

Wunderbarer Einstieg in eine Fantasy Trilogie rund um Dämonen und die Liebe. Die Spannung und aufregende Szenen sind hier genauso zu finden wie eine super geschriebene Story, deren Schreibstil einen in den Bann zieht.

Lasst euch die Geschichte rund um Emily nicht entgehen. Ich habe direkt im Anschluss mit Band 2 weitergelesen.


Midnight Eyes – Trilogie:

Schattenträume – Midnight Eyes 1

Finsterherz – Midnight Eyes 2 hier gehts lang

Tränenglut – Midnight Eyes 3 (01. November 2015)


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anja (Sonntag, 25 Oktober 2015 23:49)

    Hey,
    die Cover der Reihe finde ich ja total schön. Gelesen habe ich die Bücher noch nicht - nach deiner Rezension werde ich sie nun aber auf die Wunschliste setzen. Klingt super!
    LG