[Rezension] Magische Flammen von Astrid Freese

schöner magischer Roman

© bookshouse
© bookshouse

Titel: Magische Flammen

Autor: Astrid Freese

Genre: Fantasy Romance mit Erotik

Verlag: bookshouse

Erscheinungsdatum: Januar 2015

Seiten: 390 Seiten

Preis: 5,99 € (eBook) 14,99 € (Print)

Bewertung: ★★★


Inhalt:

Als die Leibwächterin Aliana Koon den Auftrag erhält, den charismatischen und erfolgreichen Songwriter Damian Summers zu beschützen, ahnt sie nicht, dass ihre Schicksale auf magische Weise verknüpft sind. Damian und Aliana fühlen sich vom ersten Moment an zueinander hingezogen und verbringen eine Nacht in vollkommener Ekstase miteinander.

Ihr Glück scheint perfekt zu sein, doch am nächsten Morgen bricht über beide ein Albtraum herein. Damian verschwindet vor Alianas Augen spurlos. Verzweifelt begibt sie sich auf die Suche nach dem Mann, den sie liebt, und gerät dabei in die Fänge eines skrupellosen Magiers.

© bookshouse

Hier geht’s zum Buch und der Leseprobe


Handlungsorte: London, Isle of Wight (England), Schottland, Nabal, ein fiktiver erdähnlicher Planet

Zeit: Gegenwart

Personen: Aliana Koon, Damian Summers

Einzelband


Cover:

Das Cover trifft zwar nicht ganz meinen Geschmack, aber es ist passend zum Roman gestaltet. Die Farbegestalltung ist überwiegend blau. Zu sehen ist Aliana in ihrer Aufgabe als Personenschützerin was durch die Waffe gut untermalt ist. Oben sieht man Damian. Der Titel ist passend in Flammen gestaltet und fügt sich gut ein.


Meinung:

Am Anfang zieht sich der Roman etwas, auch wenn der Schribstil an sich toll und mitreißend ist. Wir erfahren erst etwas über Aliana und die Security Firma ihres Vaters, der im Sterben liegt. Aliana steht mit der Firma kurz vor dem Ruin, als sie eines Abend zufällig die Pflegeeltern von Damian, Lindsay und David, rettet und so kommt es das sie beauftragt wir Damian zu beschützen.

Er wird von mysteriösen Ereignissen in seinem Haus in Angst und Screcken verstezt.


Machdem dem ersten Teil wird es dann auch besser und langsam spannend. Damian und Aliana versuchen dem Geheimnis des Gerusche auf den Grund zu gehen. Doch alles kommt anders, denn Damian verschwindet spurlos und Aliana begibt sich auf die Suche nach ihm. Dafür muss sie in ihre eigene Vergangenheit zurückgehen und findet unglaubliches herraus.


Die Story ist super gelungen und sehr spannend. Geheimnisse und Fragen werden nach und nach geklärt und so versteht man als Leser immer mehr wie Damian und Aliana mit Nabal und der Magie verbunden sind.


Es gibt erschreckene, aufregende Szenen, aber auch glückliche und Szenen voller Liebe und Vertrauen.

Das Ende schlägt nochmal richtig ein und ist super ausgearbeitet. Das Buch ist in sich abgeschlossen und so bleiben keine Fragen offen was ich schön finde.


Fazit:

Super gelungener Fantasyroman in dem es um die Liebe, Magie und Freundschaft geht. Die Charaktere sind toll und man kann richtig mit ihnen mitfühlen und wunderbar in die Geschichte eintauchen. Leider war es zu Anfang ein wenig langgezogen, aber trotzdem lesenswert.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0