[Rezension] Pathogen: Reines Blut von JK Bloom

super tolle Dystopie

Titel: Pathogen - Reines Blut

Autor: JK Bloom

Genre: Sci-Fi, Dystopie

Verlag: neobooks Self-Publishing

Erscheinungsdatum: 21. November 2015

Seiten: 201 Seiten

Preis: 2,99€ (eBook) 6,99 (Print)

Bewertung: ★★★★

 

Inhalt:

In Pandora wütet ein tödliches Gift namens Metal Toxin. Wegen der Übertragbarkeit durch die Luft werden von Tag zu Tag mehr Menschen infiziert und die Bürger stehen kurz vor der Ausrottung ihrer Stadt. Als zwei Metal-Toxin-Patienten, Younes und Nevina, aufeinander treffen, stellen sie fest, dass eine Firma der Pharmaindustrie mit dem Blut der Infizierten experimentiert. Als Nevina dazu verpflichtet wird, sich umgehend auf Geheiß der Regierung zu einem dieser sogenannten "Kurorte" zu begeben, flüchtet sie zusammen mit Younes zu einem Freund. Sie erfahren, dass die Pharmaindustrie bald über die Stadt Pandora herrschen wird, aber es ist nicht die Macht vor der sie Angst haben sollten. Denn hinter jedem Gift lauert auch der Tod.

© JK Bloom

Hier gehts zum Buch

Personen: Younes, Nevina

Einzelband


Cover:

Das Cover ist super schön und passt super zur Story und dem Titel. Die Farben haben mich direkt in den Bann gezogen und der Schattenumriss und der Titel in weiß machen es zu einem absoluten Hingucker.


Meinung:

Ich durfte das Buch testlesen und war direkt von der tollen Story um Younes und Nevina gefesselt.

Genauso wei der wunderbare Schreibstil einen nicht mehr loslässt und man so Seite um Seite verschlingt
Eine Dytopie die mit eine wunderbaren Story und einer tollen Idee überzeugt. Es geht um eine Krankheit, Intrigen, Liebe und Freundschaft. Alles passt perfekt zusammen und es wird auch spannend und unerwartete Wendungen erwarten uns als Leser.

Nevina ist eine tolle Frau die sich durch nichts und niemanden unterkriegen lässt und bis zum Ende für ihre Ziele kämpft.

Younes wiederum ist ein super Kerl der seine eigenen Entscheidungen trifft und der Nevina vom ersten Augenblick nicht mehr aus seinem Kopf bekommt.

Die Mischung zwischen Dystopie und Romantic ist hier super gelungen.


Ob es ein Happy End gibt, nun ja dafür müsst ihr schon selbst lesen. Aber ich kann sagen mir hat das Ende sehr gut gefallen.


Fazit:

Mit Pathogen ist der Autorin eins spannende, mitreißende und wunderbar geschriebene Dystopie gelungen. Das Buch hat mich bis zur letzten Seite überzeugt, also wenn ihr gerne Dystopien lest dürft ihr euch das Buch nicht entgehen lassen.


Die Autorin:

J.K. Bloom wurde 1995 geboren und lebt in Saarlouis, wo sie als angehende Verwaltungsfachangestellte arbeitet. In ihrer Freizeit schreibt sie mit großer Leidenschaft Romantic-Fantasy-Romane. Ihre Begeisterung für Religion und Übernatürliches zeigte sich schon in der Schule und inspirierte sie schließlich zu ihrem ersten Roman "Fürsten der Dämonen - Unsterblich".

Interview findet ihr hier

folgt



Kommentar schreiben

Kommentare: 0