[Rezension] Die Tränen der verkauften Mädchen von Monika Wurm

ein spannendes und einprägsames Buch

Titel: Die Tränen der verkauften Mädchen

Autor: Monika Wurm

Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesroman

Verlag: Amdora Verlag

Erscheinungsdatum:  16. Oktober 2015

Seiten: 582 Seiten

Preis: 3,99€ (eBook) 12,99 (Print)

Bewertung: ★★★★

 

Inhalt:

Das scheinbar friedliche Leben der armen Halbwaise Malaya aus der philippinischen Stadt Manila wird auf den Kopf gestellt, als ihr das Schicksal innerhalb kürzester Zeit mehrere tiefe Wunden zufügt. Der alkoholabhängige Vater verkauft seine eigene Tochter an die Mafia, die mit ‚weißem Fleisch‘ handelt - nur wenige Tage nachdem sie von ihrem egoistischen Verehrer brutal vergewaltigt wurde. Das bemitleidenswerte sechzehnjährige Mädchen wird zusammen mit Gleichaltrigen unter katastrophalen Bedingungen in einem Schiffscontainer nach Dubai geschmuggelt. Dort, in der Stadt der Träume, wird sie als Luxus-Gespielin versteigert. Nach dem Tod ihres ersten Herrn weht das Schicksal sie unerwartet in die Arme eines anderen Mannes. Wird es der goldäugigen Malaya gelingen, das Herz ihres neuen Herrn, eines attraktiven, aber heißblütigen Arztes, zu gewinnen? Welches Schicksal erwartet Malaya im Land der unendlichen Möglichkeiten und des vermeintlichen Reichtums? Kann sie endlich glücklich werden?

© Amdora Verlag

Hier gehts zum Buch

Personen: Malaya, David

Einzelband

 

Cover:

Wow das Cover hat es mir auf den ersten Blick angetan, besonders weil ich dies warmen Farben sehr mag. Zuerst habe ich mich gefragt wie es zur Story passt, doch nachdem ich das Buch gelesen habe finde ich das es wunderbar passt. Es zeigt Malaya mit einem Mann und im Hintergrund die Stadt Dubai.

 

Meinung:

Ein Buch das sich auf besondere Art mit dem schwierigen Thema Menschenhandel und Sexsklavinen beschäftigt. Schon als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich das ich diese Buch unbedingt lesen muss.


Schon ab den ersten Seiten war ich in dem schönen und flüssigen Schreibstil gefangen. Wir erleben mit Malaya ihr alltägliches Leben und wie dann ein einziger Moment ihr ganzes Leben verändert.

Die Story ist sehr spannend und mitreißend, aber auch erschreckend und bringt den Leser zum nachdenken.


Schön finde ich das wir viel über Malaya und ihre Gefühle erfahren, da das Buch aus ihrer Sicht erzählt wird. Ab und an fragte ich mich woher sie Dinge wusste, denn am Anfang kam es so rüber als hätte sie nie eine Schule besucht. Aber sie kann lesen und schreiben und muss es ja zumindest irgendwo gelernt haben. Sie ist ein starkes Mädchen das surch die Erlebnisse zu einer noch stärkeren und selbstbewussteren jungen Frau heranwächst.


Hier und da haben mich die Wendungen echt überrascht und ich dachte nur nein... nein das kann nicht sein und hätte am liebsten was an der Story verändert damit Malaya nicht mehr so leiden muss. Ab und an war ich den Tränen echt nah, doch das Buch zieht einen so in den Bann das man unbedingt weiter lesen muss.


David ist ein toller Mann und zeigt Malaya das es isch auch in ihrer Situation lohnt zu Leben. Die zusammenhänge die wir erst nach und nach am Ende erfahren sind einfach toll und machen das Buch unglaublich spannend, sowie auch das immer etwas neues passiert.

Das Ende hat mich total überzeugt, war total spannend und hat mir sogar ein Lächeln entlockt.

 

Fazit:

Ein wunderbares Buch das zeigt, das man auch in der schlimmsten Situation die Liebe finden kann und niemals aufgeben sollte. Begeliete Malaya auf ihrer Reise und erlebt mit ihr wie sie ihr Glück findet.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0