[Rezension] For Good von Ava Reed

ein schönes aber auch trauriges Buch

Titel: For Good: Über die Liebe und das Leben

Autor: Ava Reed

Genre: Dramatik, Liebesroman

Verlag: Booklover Verlag

Erscheinungsdatum:  29. November 2015

Seiten: 195 Seiten

Preis: 0,99€ (eBook) 9,99 (Print)

Bewertung: ★★★★

 

Inhalt:

Was würdest Du tun, wenn Du das verlierst, was Deinem Leben einen Sinn gab?
Das, was Du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest Du aufgeben?

Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben, beginnt Charlie in Trauer zu versinken.
Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte.
Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht.
Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, dass nichts je wieder so sein wird wie es einmal war.

© Booklover Verlag

Hier gehts zum Buch

Personen: Charlie, Ben

Einzelband

 

Cover:

Das Cover ist super gestaltet. Es zeigt eine Frau in einem Feld. Die Farbgestaltung gefällt mir sehr gut und auch der Titel ist wunderschön gestaltet.

 

Meinung:

Der Schribstil ist so schön und passt gut zur Story. Wir lernen Charlie kenne die droht in ihrer Trauer zu versinken. Auf der einen Seite kann ich sie verstehen doch ab und an kommt mir ihre Trauer zu viel vor, aber da jeder anders trauert ist es gut so.


Die Abwechslung zwischen Erinnerungen und Gegenwart ist toll. Besonder passen beide Stränge sehr gut zusammen. In den Erinnerungen sind beide so glücklich und jetzt leidet und trauert sie einfach nur noch. Taschentücher brauch man auf jeden Fall.


Charlie ist eine tolle Protagonistin, einfach so süß und lieb, ich leide echt mit ihr. Die Gefühle kommen einfach gut rüber und ich konnte das Buch kaum zur Seite legen.

Aber toll zu sehen das Pepper, Bens Hund, und ihre Freunde Mia und Luke immer zu ihr halten und für sie da sind. Denn besonders in einer solchen Situaion sind Freunde sehr wichtig.


Die Szenen wechseln zwischen Glück und Trauer und ich finde gerade das macht das Buch zu etwas so Besonderem. Meine Gefühle sind regelrecht mit dem Buch Achterbahn gefahren ;)

Das Ende finde ich ist ein Happy Ende, ein tolles Ende auch wenn auf besondere Art. Besonders der Post it am Ende hat mein Herz berührt <3


Zum Zusatzkapitel am Ende:

Finde es toll es aus Bens sicht zu erleben. Wunderschön und doch wieder traurig denn er stirbt ja. Aber man merkt das er Charlie wirklich geliebt hat und sie ihn.

 

Fazit:

Ein so wundervolles und gleichzeitig so trauriges Buch. Nicht nur einmal musste ich mir die Tränen wegwischen um wieterlesen zu können. Ava Reed entfürt uns in eine wunderbare Story, die Charlie auf ihrem Weg der Trauer begleitet und zeigt das es sich lohnt weiterzuleben und niemlas aufzugeben.


weitere Bücher von Ava Reed:

Spiegelsplitter hier gehts lang




Kommentar schreiben

Kommentare: 0