[Rezension] Raya und Kill - Gefährliche Grenze von Sue Twin

spannender und mitreißender Auftakt

Titel: Raya und Kill - Gefährliche Grenze (Band 1)

Autor: Sue Twin

Genre: Dystopie, Jugendbuch, Science-Fiction & Fantasy

Verlag: -

Erscheinungsdatum: 19. Februar 2014

Seiten: 378 Seiten

Preis: 3,99 € (ebook) 11,95 € (Print)

Bewertung: ★★★★★

 

Inhalt:

»Glaub’ mir, ich tue das nicht gern«, sagt er leise. Ich spüre das kalte Leder seines Jackenärmels an meiner Wange und drücke meinen Kopf gegen seinen Unterarm.
»Ich muss dir jetzt wehtun«, flüstert er.


Als Raya ihm das erste Mal begegnet, denkt sie, er sei ihr Tod. Denn er ist ein Wolfer und damit ihr Feind. Aber wie durch ein Wunder überlebt sie.
Nach ihrer Rückkehr in die Stadt wird Raya jedoch hart bestraft. Um ihr Leben zu retten, willigt sie in die Verlobung mit dem Sohn des Statthalters ein. Schon bald begegnet sie erneut dem Wolfer. Er hat sich mit einer falschen Identität mitten unter die Menschen geschlichen.
Wem soll Raya sich anvertrauen? Ihrem undurchsichtigen Mitschüler Connor oder ihrem unbarmherzigen Trainer Erikson? Hinzu kommt, dass ihre Gefühle etwas ganz anderes wollen als ihr Verstand. Und welche dunklen Geheimnisse verbergen sich eigentlich hinter den Toren ihrer Stadt?

© Sue Twin

hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

Handlungsort: -

Zeit: Zukunft

Personen: Raya, Kill

Trilogie, Band 1

 

 

Cover:

Das Cover finde ich sehr passend gewählt. Zu sehen sind Raya und Kill auch wenn ich mir Kill ein wenig anders, gefährlicher, vorgestellt habe. Im Hintergrund sieht man eine Stadt und Wolken was auf Dystopie hinweist. Der Titel macht das Cover zu einem absoluten Hingucker

 

Meinung:

Der Schreibstil hat mich direkt mitgerissen und auch Raya als Protagonisten ist toll. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und so macht das Lesen doch gleich viel mehr Spaß.

 

Die Dystopie überzeugt durch einen tollen Plot, bei dem man nichts vorher erahnen kann, sondern immer etwas unerwartetes und neues passiert. Auf jeder Seite erwarten uns spannende und überraschende Szenen die mich total in den Bann gezogen haben, da ich immer wissen musste was als nächstes kommt. Aber auch die Gefühle kommen in dem Buch nicht zu kurz und wir erfahren viel über Raya (Soraya) und ihre Gefühle und Gedanken. Sie hatte es noch nie leicht, aber man merkt auch schnell das sie sich selbstbewusst jeder Situation stellt und weiß was sie will.

 

Das Ende ist so gut wie abgeschlossen da einige Fragen geklärt wurden, aber es lässt noch genug offen so das ich mich auf den nächsten Band freue. Bin gespannt wie es mit Raya und Kill weitergeht.

 

Fazit:

Ein toller Auftakt zu einer Dystopie die etwas besonderes ist. Ganz anders als alle die ich bis jetzt gelesen hat, spannend, heftig, mitreißend und mit Romantik. Das ist nichts Besonderes? Na dann fangt an und lasst euch von Raya und Kill in ihre Welt entführen. Die Welt der Menschen, Wolfer und Falkgreifer.

 

 

Raya und Kill Trilogie:
Band 1: Raya und Kill – Gefährliche Grenze
Band 2: Raya und Kill – Tödlicher Kuss
Band 3: Raya und Kill – Teuflische Macht

 




Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Lina's BücherTraumWelt (Freitag, 08 Januar 2016 21:52)

    Huhuuuu :-)

    Das erste was ich dachte... Sieht irgendwie aus wie "Die Bestimmung". Mir gefällt es auf jeden Fall und Dystopien sind toll <3 Ich kannte es noch überhaupt nicht, aber du hast mich so überzeugt, dass ich da gleich mal näher schauen muss :-) Vielen dank für deine Ausführliche Meinung <3 Und das, ohne zu viel zu verraten. Sehr schön <3

    Liebe grüße
    Lina's BücherTraumWelt

  • #2

    Nicole Wagner (Sonntag, 10 Januar 2016 13:42)

    Wow, das Cover schaut ja großartig aus und schön, dass dir der Auftakt so gut gefallen hat. Mit Romantik kann man mich leider nicht locken, das ist nur sehr selten meins.

    Liebe Grüße,
    Nicole

  • #3

    Anja (Montag, 11 Januar 2016 00:18)

    Ui, diese Dystopie sagt mir ja gar nichts, da muss ich erstmal genauer stöbern gehen.