[Rezension] Run von Mara Lang

spannender Jugendthriller

Titel: RUN: Jugend-Thriller

Autor: Mara Lang

Genre: Jugendbuch, Jugend-Thriller

Verlag: Buntstein Verlag

Erscheinungsdatum: 10. Oktober 2015

Seiten: 416 Seiten

Preis: 6,99 € (eBook) 12,95 € (Print)

Bewertung: ★★★★

 

Inhalt:

Jans Welt steht Kopf: Seine kleine Schwester Katja befindet sich in den Händen eines Entführers. Bislang gibt es keine Lösegeldforderung, die Polizei tappt im Dunkeln. Als Jan eine Datenbrille und einen Hinweis auf Katja zugesandt bekommt, steigt er über eine Social-Network-Plattform in das interaktive Spiel RUN ein.

Der ominöse Spielleiter Zero schickt ihn und sechs weitere Jugendliche auf einen Adrenalintrip quer durch Wien, bei dem eine Reihe riskanter Aufgaben zu bewältigen sind, die mittels Videofunktion der Datenbrille aufgezeichnet und im Internet auf der Seite von RUN präsentiert werden. Täglich stellt Zero ein neues Rätsel auf der Seite von RUN ein, das bei richtiger Lösung Austragungsort und Uhrzeit des nächsten Levels verrät. Die eigentliche Aufgabe des Levels nennt Zero meist kurz vor Spielbeginn und hierbei entscheiden Zeit und Geschicklichkeit über die Platzierung der Spieler. Spieler, die ein Level nicht bewältigen, scheiden aus. Nach Auswertung der Videos gibt Zero die jeweils aktuelle Reihung bekannt. Ziel des Spiels ist es, durch Punktehöchststand den Sieg zu erringen und einen auf den Spieler individuell zugeschnittenen Preis zu kassieren.

Bald wird Jan klar: Er spielt um Katjas Leben …

© Buntstein Verlag

hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

Handlungsort: Wien

Personen: Jan, Katja (Jans Schwester)

Zeit: Gegenwart

Einzelband

 

 

Cover:

Das Cover ist in blau gestaltet und passt super zur Story. Die Linien sehen aus wie eine Platine im Computer und das trifft genau das Thema. Oben sieht man sehr wahrscheinlich Jan als Schatten und abgerundet wird das ganze durch den Titel in grün. Ein super abgestimmtes Cover.

 

Meinung:

Der Klappentext hat mich direkt angesprochen und neugierig auf die Story gemacht. Ist mal etwas anderes uns passt super in die Zeit. Allerdings ist es schon heftig das Katja noch so jung ist....

 

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Es ist spannend Jan zu begleiten und mit ihm mitzufiebern. Ein paar Dinge konnte man sich schon vorher denken, allerdings blieben noch genug Geheimnisse im Dunklen. Es erwarten den Leser spannende Wendungen und eine gut durchdachte Story.

 

Man erfährt auch etwas über Jans Familie die sich echt Sorgen um Katja macht. Diese Gefühle kommen gut rüber und machen das Ganze noch realistischer. Jan ist mutig aber manchmal auch ein wenig unbeherrscht und denkt nicht immer nach.

Die anderen Mitspieler lernen wir nur ein wenig kennen doch das ist nicht so schlimm und hat mich auch nicht weiter gestört.

 

Die Kapiteleinteilung gefällt mir sehr gut und auch das die Story aus Jans Sicht erzählt wird macht das Ganze noch mal mitreißender und spannender.

 

Das Ende rundet die Story super ab und man konnte es nicht erahnen.

 

Fazit:

Ein schöner und spannender Jungendthriller, der mit guter Umsetzung und einer unterhaltsamen Story punktet. Eine klare Leseempfehlung für alle, die gerne Jugendtriller lesen.

 

Schade ist das er Einband nicht so gut mit den Seiten verbunden ist und somit ablösen kann. Wiederum toll ist das hinten ein Lesezeichen zum abtrennen mit eingebunden ist, habe ich so noch nie gesehen.

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0