[Rezension] Zehn - Die Sklavin: BDSM-Novella von Tomasz Bordemé

heiße Story

 

Titel: Zehn - Die Sklavin: BDSM-Novella

Autor: Tomasz Bordemé

Genre: Erotik, BDSM - Roman

Verlag: -

Erscheinungsdatum: 24. Dezember 2015

Seiten: 76 Seiten

Preis: 2,99 € (eBook)

Bewertung: ★★★★

 

Inhalt:

Ein sexgeladener BDSM-Fortsetzungsroman von Tomasz Bordemé
Der Rechtsanwalt Patrick Hensch hat alles, was ein Mann sich wünschen kann. Eine wunderbare Gattin, mit der er eine offene Ehe führt und eine erfolgreiche Kanzlei.
Das Wiedersehen mit Janina, die er liebevoll die "Zehn" nennt, wirbelt sein Leben völlig durcheinander, denn er kann die Finger nicht von der devoten Schönheit mit der Traumfigur lassen. Trotz eines heftigen Streits mit seiner Frau fasst er den Entschluss, die "Zehn" zu seiner Sklavin zu nehmen. Allerdings steht deren Hochzeitstermin kurz bevor.

Warnhinweis
Obwohl die in diesem Buch geschilderten Praktiken durchweg realistisch sind, handelt es sich bei dieser Geschichte um eine Fiktion. Leser, die selbst BDSM praktizieren, werden das zweifellos erkennen. Dem interessierten Newbie, der nach der Lektüre dieses Textes freudig an der nächstbesten Partnerin zur Tat schreiten will, möchte ich jedoch folgendes mit auf den Weg geben:
Es gibt im BDSM verschiedene Sicherheits-Konzepte, von denen ich als wichtigstes hier nur SSC nennen möchte. SSC steht für 'Safe, Sane & Consensual', also 'sicher, vernünftig und einvernehmlich'. Es gilt als moralische Grundlage für sadomasochistische Handlungen und stellt Sicherheit und die Vermeidung von körperlichen und seelischen Schäden über die Befriedigung der Lust.

Ihr, meine lieben Doms, steht hier ganz klar in der Verantwortung und müsst euch schlau machen über die 'Risiken und Nebenwirkungen' aller Praktiken und Spielzeuge, die ihr an Euren Subbies probieren wollt. In meinen Geschichten spielen die Protagonisten z.B. oft ohne Safeword, wovon grundsätzlich abzuraten ist. Fesselungen oder das Abbinden von Körperteilen über einen längeren Zeitraum können zu Gewebeschäden führen. Analsex ohne ausreichende Vorbereitung und ohne Gleitgel kann zu fiesen Verletzungen führen oder Infektionen zur Folge haben. Vor dem Einsatz von Reizstromgeräten müsst ihr Euch vergewissern, dass eure Partnerin nicht an Herzrythmusstörungen leidet und an gefährliche Praktiken wie Atemkontrolle solltet ihr euch wenn überhaupt nur sehr langsam herantasten. Das sind nur einige der physischen Risiken, hinzu kommen die psychischen, auch, aber nicht nur, wenn ihr es mit einem labilen Partner zu tun habt.

Zu jedem dieser Themen gibt es Ressourcen im Internet, wo ihr Euch informieren und mit Gleichgesinnten in Kontakt treten könnt. Macht euch schlau, bevor ihr irgend etwas Dummes tut. Euer Subbilein wird es euch danken. Last but not least, denkt bitte Immer auch an 'safer Sex'!

Ganz gleich, ob euch eine Geschichte nun als Vorlage für eure nächste Session im Heizungskeller dient oder ob ich 'nur' der Ideengeber für eurer nächtliches, ganz privates Kopfkino bin, ich wünsche euch so oder so viel Spaß und freue mich, wenn ich Euch bei meiner nächsten Story wieder als Leser begrüßen darf. Und wenn ihr irgendwelche Fragen zu den Stories habt, wenn ihr Lob und Kritik loswerden möchtet, findet ihr mich auf den sozialen Netzwerken.
tsbordeme.wordpress.com
www.facebook.com/tsbordeme
twitter.com/tsbordeme

© Tomasz Bordemé

hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

 

 

Cover:

Das Cover ist schön und passt gut zur Story. Der Titel fügt sich gut ins Gesamtbild ein.

 

Meinung:

Zehn ist der 1. Teil eines Fortsetzungsromans.

Der Schreibstil ist super zu lesen und passt gut zu der erotischen Story. Das Buch ist sehr erotisch und spart auch nicht an BDSM Szenen.

 

Wir werden mit den Personen bekanntgemacht und lernen sie kennen. Patrick und seine Frau sind Anwälte und führen eine nicht ganz normale Beziehung, sondern eine offene Beziehung. Doch dann trifft er Janina wieder, die schon mal seine Sklavin war und kann nicht genug von ihr bekommen.

Doch seine Frau ist trotz offener Beziehung nicht begeistert davon da sie Janina nicht leiden kann. Das mischt das Buch und Patrick Leben nochmal so richtig auf.

 

Trotz dem hohen Erotik Teil ist die Story dennoch nicht zu überladen und es macht einfach Spaß das Buch zu lesen, auch wenn es gerne ein wenig länger hätte sein können.

 

Bin schon gespannt wie es im nächsten Teil weitergeht.

 

Fazit:

Ein tolles Erotik Buch das mit tollen Szenen und einer super Story. Also wenn ihr solche Bücher gerne lest dann dürft ihr euch diese Novelle nicht entgehen lassen.

 

Reihe:

1.Teil - Zehn

...



Kommentar schreiben

Kommentare: 0