[Rezension] Ohne Vampir nichts los von Lynsay Sands

wunderschöner Teil rund um Sherry und Basil

 

Titel: Ohne Vampir nichts los

Autor: Lynsay Sands

Genre: Fantasy, Vampirroman, Liebesroman

Verlag: Egmont LYX

Erscheinungsdatum: 3. Dezember 2015

Seiten: 352 Seiten

Preis: 8,99 € (ebook) 9,99 € (Print)

Bewertung: ★★★★★

 

Inhalt:

Als Unsterbliche Sherry Carnes Laden verwüsten, kommt ihr der Vampir Basileios Argeneau zu Hilfe. Basil erkennt in Sherry sofort seine Seelengefährtin, auch wenn er nicht weiß, was er von ihrer scharfzüngigen und offenherzigen Art zu halten hat. Doch der Überfall auf Sherrys Laden macht ihm eines deutlich: Sherry schwebt in großer Gefahr, und Basil ist der Einzige, der sie retten kann.

© Egmont LYX

hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

Personen: Sherry, Basil

Reihe: Teil 21

 

 

Cover:

Das Cover passt wieder super in die Reihe und ist in rosa gehalten. Die Cake Pops passen gut zum Buch und auch die Schattenskyline und die Fledermäuse passen gut zum Thema Vampirroman. Alles in allem ein sehr schön gestaltetes Cover.

 

Meinung:

Der Schreibstil hat mich wieder ab der ersten Seite gefesselt und ich kann einfach nicht genug von der Reihe bekommen. Besonders toll finde ich einfach immer wieder, das die Vampire so anders sind als sonst. Sie können in die Sonne, essen Knoblauch und sind ganz und gar nicht seelenlos.

In diesem Teil geht es um einen weiteren Bruder (Basileios) von Lucian, Martine, Jean Claude der diese mal seine Lebensgefährtin findet. Doch jetzt hat nicht Tante Marguerite, die einfach für jeden einen Lebensgefährten findet, ihre Finger im Spiel, sondern Stephanie. Sie wurde in einem der vorherigen Teile entführt und von Leo gewandelt und wohnt jetzt bei Elvi und Viktor die sie wie ihre eigene Tochter lieben. Schön finde ich auch das sie uns ein wenig erklärt wie sie den möglichen Lebensgefährten spüren kann.

 

Es wird wieder spannend, romantisch aber auch witzig und gefährlich. Und natürlich fallen die Seelengefährten wieder total über einander her, doch das gehört einfach dazu. Sherry kommt gut damit klar als sie erfährt das es Vampire gibt und so kommen sie und Basil sich auch schnell näher und man merkt das die beiden zusammengehören.
Es warten aber auch überraschende und unerwartete Wendungen auf den Leser, die das Buch einfach zu etwas besonderem machen.

Die Story ist toll und super ausgearbeitet und besonders der Schluss hat mir sehr gut gefallen. Er hat die Story einfach super abgeschlossen und ich habe mich mit Sherry und Basil gefreut.

 

Fazit:

Auch der 21. Teil – Ohne Vampir nichts los – konnte mich wieder voll und ganz überzeugen. Er hat alles was einen Vampirroman ausmacht und ich liebe einfach den tollen Schreibstil von Lynsay Sands.
Besonders gespannt bin ich nun auf Band 22, in dem endlich Bricker seine Seelengefährtin findet.

 


 

Argeneau-Serie:

1. Verliebt in einen Vampir

2. Ein Vampir zum Vernaschen

3. Eine Vampirin auf Abwegen

4. Immer Ärger mit Vampiren

5. Vampire haben's auch nicht leicht

6. Ein Vampir für gewisse Stunden

7. Ein Vampir und Gentleman

8. Wer will schon einen Vampir?

9. Vampire sind die beste Medizin

10. Im siebten Himmel mit einem Vampir

11. Vampire und andere Katastrophen

12. Vampire küsst man nicht

13. Vampir zu verschenken

14. Vampir a'la carte

14.1 Ein Vampir für jede Jahreszeit (Ein Vampir unterm Weihnachtsbaum und Ein Vampir zum Valentinstag)

15. Rendezvous mit einem Vampir

16. Der Vampir in meinem Bett

17. Ein Vampir für alle Sinne

18. Vampir verzweifelt gesucht

19. Ein Vampir für alle Lebenslagen Kurz-Rezension

20. Ein Vampir zur rechten Zeit Rezension

21. Ohne Vampir nichts los

22. Tatsächlich Vampir erscheint am 03.08.2016




Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Dani Schwarz (Dienstag, 26 Januar 2016 09:15)

    Huhu Lara,
    Ich liebe die Argeneau Vampires! Sands Schreibstil ist einfach herrlich erfrischend.
    Diesen Teil muss ich unbedingt auch lesen.

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani