[Rezension] Elenas Schmetterling von Greta Milan

wunderschön und berührend

 Titel: Elenas Schmetterling

Autor: Greta Milán

Genre: Dramatik, Liebesroman

Verlag: Montlake Romance

ISBN: 978-1503935136

Erscheinungsdatum: 8. März 2016

Seiten: 419 Seiten

Preis: 2,49 € (eBook) 9,99 € (Print)

Bewertung: ★★★★★

 

Inhalt:

Elena Sommer ist zufrieden mit ihrem Leben. Seit Jahren sorgt sie voller Hingabe für ihren kranken Bruder Felix, arbeitet in einem angesehenen Kunsthandelshaus als Galeristin und hat ihren Alltag gut im Griff.

Mit der Ausgeglichenheit ist es jedoch vorbei, als ausgerechnet Noah Bergström zum neuen Star der Galerie bestimmt wird. Der impulsive Künstler liebt es, zu provozieren, und raubt ihr mit seinem Verhalten den letzten Nerv. Doch schon bald muss Elena erkennen, dass Noah auch eine andere Seite hat und dadurch längst vergessene Gefühle in ihr weckt.

Als die beiden sich näherkommen, gerät Elena immer häufiger in einen Zwiespalt. Hin- und hergerissen zwischen der Sehnsucht nach Noah und dem Wunsch, Felix zu helfen, setzt sie alles daran, für beide Männer da zu sein. Trotzdem spürt sie, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie einen von beiden enttäuschen muss.

© Greta Milán

hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

Personen: Elena, Noah, Felix

 

 

Cover:

Das Cover passt einfach super zur Story uns zeigt für mich Elena. Der Titel in Grün und der Schmetteling runden das Cover schön ab und der Schmetterling ist als Symbol gut gewählt.

 

Meinung:

Der Schreibstil von Greta Milan ist einfach wunderbar leicht zu lesen und so macht es Spaß in die Story rund um Elena, Noah und ihren Bruder Felix einzutauchen.

Ich habe den vorherigen Band Julis Schmetterling noch nicht gelesen, aber das muss man auch nicht. Juli und Bastian kommen auch in diesem Band vor. Bastian ist Felix bester Freund und leidet an der selben Krankheit.

 

Noha war für mich zuerst schwer einzuschätzen, er kam als in sich gekehrter Künster rüber doch schnell merkt man das da noch mehr ist.

Elena ist mir von der ersten Seite an sympathisch und es ist schön mit ihr die Geschichte zu erleben.

Felix ist toll und auch wie er mit seiner Krankheit umgeht.

 

Die Idee und auch die Umsetzung ist super gelungen. Auch die Krankheit und Symptome sind gut eingebaut und Greta Milan geht damit sehr Feinfülig um. Genauso könnte es auch im echten Leben ablaufen.

 

Die Story überrascht mit tollen Szenen und super Charakteren und auch das Ende hat mir gut gefallen und passt perfekt zum Buch.

 

Fazit:

Elenas Schmetterling ist so ein schönes Buch, das man unbedingt gelesen haben muss. Es hat alles was ein Buch braucht und lässt keine Augen trocken.

 

Danke das ich es vorablesen durfte


 

Reihe:

1. Julis Schmetterling

2. Elenas Schmetterling

 




Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Lenchen im Testereiwahn (Freitag, 11 März 2016 08:22)

    Na das Bucg hört sich doch mal interessant an. Danke für die Vorstellung.

    ♥liche Grüße

    Lenchen

  • #2

    Katharina von booksline (Montag, 21 März 2016 06:14)

    Huhu :-)

    Von dem Buchhab ich vorher noch gar nicht gehört, aber es klingt absolut interessant und berührend. Das wandert direkt auf meine Wunschliste.

    Liebe Grüße