[Doppelrezension] Bis du wieder atmen kannst und Solange du bleibst von Jessica Winter

schöne und zugleich traurige Liebesgeschichte

Titel: Bis du wieder atmen kannst (Julia und Jeremy 1) und Solange du bleibst (Julia und Jeremy 2)

Autor: Jessica Winter

Genre: Liebesroman, Jugendbuch

ASIN: B0139VTKPC und B017DVVUIO

Erscheinungsdatum: 1. August 2015, Band 2: 29. Oktober 2015

Seiten: 414 Seiten, Band 2: 406 Seiten

Preis: 2,99 € (eBook) 11,90 € (Print)

Bewertung: ★★★★

 


 

Inhalt:

Würdest du einen Blick über fremde Mauern werfen, wenn du weißt, dass sich dahinter der Abgrund befindet?
Auf den ersten Blick scheint es, als könnten die Lebensumstände von Jeremy und Julia nicht unterschiedlicher sein. Abgesehen von frechen Neckereien teilen sie nichts miteinander. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als Jeremy durch einen unglücklichen Zufall Zeuge eines schrecklichen Geheimnisses wird, welches Julia seit Jahren zu hüten versucht. Zum ersten Mal in seinem Leben muss Jeremy für etwas kämpfen und langsam aber sicher ihr Vertrauen gewinnen, um ihr helfen zu können. Doch je näher er ihr kommt, desto mehr begreift er, dass es nicht nur Julias Fassade ist, die zu bröckeln begonnen hat...

 

Band 2:

Wenn alles um dich zusammenzubrechen droht, wer wird dich vor dir selbst retten?
Julias Leben ist ein Scherbenhaufen. Gewalt, Verlust und Manipulation erreichen ihren Höhepunkt. Im Kampf darum, sich endgültig aus diesen Fesseln zu lösen und einen Neuanfang zu wagen, begegnen ihr große Hindernisse.
Gleichzeitig muss sich Jeremy einem Teil seiner Vergangenheit stellen, den er nie kennen gelernt hat. Dabei werden ihm Tatsachen enthüllt, die sein Leben völlig aus der Bahn werfen und nicht nur die Gegenwart mit Julia, sondern seine gesamte Zukunft gefährden könnten…

© Jessica Winter

hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

Personen: Julia, Jeremy

 

 

Cover:

Passen super zum Thema Liebesroman. Man sieht jeweils ein Paar das sich umarmt. Sonst sind die Cover einfach gehalten, was ich hier aber schön gewählt finde.

 

Meinung:

Die Autorin geht hier auf ein nicht so ganz einfaches Thema ein. Ich finde es gut eingearbeitet und realistisch geschrieben.

Der Schreibstil ist locker und leicht und so verschlingt man die Seiten nur so.

Schön finde ich das abwechselnd aus der Sicht von Jeremy und Julia geschrieben ist und man so sehr gut die Gefühle der beiden miterlebt. Und natürlich auch den Kontrast zwischen den beiden und ihren Leben so besser mitbekommt.

Die Protagonisten sind toll beschrieben, natürlich und sympathisch. Auch Julia entwickelt sich toll, trotz ihrer Probleme und Ängste.

 

Auch wenn es traurige und heftige Szenen gibt, hat mir die Story super gefallen und es ist schön zu erleben wie sich Gefühle zwischen den beiden entwickeln. Aber genauso wie traurige Szene gibt es auch romantische und schöne Szenen.

 

Es gibt überraschende Wendungen die man als Leser nicht vorhersehen konnte aber leider auch ein paar langatmige stellen die man vielleicht hätte anders schreiben können.

 

Das Ende hat mir gefallen, obwohl ich damit so nicht gerechnet habe. Ob es ein Happy End ist das muss jeder für sich selber entscheiden.

 

Fazit:

Schöne Bücher die berühren, aber auch mit einer schönen Liebesgeschichte fesseln. Obwohl es auch zähe Stellen gab, war es super zu lesen und hat mir gut gefallen.

 

Reihe:

Bis du wieder atmen kannst

Solange du bleibst



Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Nicole Wagner (Samstag, 28 Mai 2016 19:05)

    Hallo Lara,

    schön und fair rezensiert. Auch eine interessante Idee, zwei Bücher in eine Rezension zu packen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

  • #2

    Lenchen im Testereiwahn (Sonntag, 29 Mai 2016 08:10)

    Band 1 habe ich gewonnen und wartet auch auf Lesung von mir. :) Rein lesen werde ich auf jeden Fall auch.

    ♥liche Grüße - Lenchen

  • #3

    Lina's BücherTraumWelt (Dienstag, 31 Mai 2016 18:11)

    Huhuuu :)

    Manchmal muss man es sich auch etwas einfacher machen ;) Hihii... Find es vollkommen in Ordung eine Doppelrezi zu schreiben :) Auch wenn das Genre jetzt nicht so ganz mein persönlicher Fall ist ;)

    Liebe grüße Lina

  • #4

    Liane Mars (Sonntag, 19 Juni 2016 13:56)

    Liebe Lara,
    ich finde es super, dass du es geschafft hast, eine Rezension über dieses Buch zu schreiben, ohne das Geheimnis zu verraten. Der Klappentext von Teil 1 macht nämlich schon neugierig und ich würde zu gerne wissen, was das Problem ist. Da ich derzeit aber eher die Finger von allzu traurigen Büchern lasse, warte ich wohl noch ein bisschen, bis ich es mir vorknöpfe.
    Herzliche Grüße, Liane