[Rezension] Unsterbliche Liebespaare (Being Beastly/ Luca & Allegra)

(c) Jennifer Alice Jager

schöne Märchenadaption

Titel: Being Beastly. Der Fluch der Schönheit

Autor: Jennifer (Alice) Jager

Genre: Jugendbuch, Historischer Roman, Fantasy, Liebesroman

Verlag: Impress

ISBN: 978-3-646-60256-2

Erscheinungsdatum: 2. Juni 2016

Seiten: 341 Seiten

Preis: 3,99 € (eBook)

Bewertung: ★★★★

 

Inhalt:

**Wenn Schönheit auf Grauen trifft und Furcht zu Liebe wird…**

Als die schöne Valeria erfährt, wen sie heiraten soll, ist ihr wohlbehütetes Leben auf einen Schlag vorbei. Um den jungen Grafen Westwood ranken sich Schauergeschichten von einem Fluch und ihr neues Heim gleicht eher einer Ruine als einem herrschaftlichen Herrenhaus. Auch Westwood selbst benimmt sich ihr gegenüber mehr wie ein eiskaltes Biest und nicht wie der Mann von Stand, der er eigentlich sein sollte. Doch dann stößt Valeria in einem verstaubten Raum auf magische Windlichter, die jedes für sich ein Geheimnis bergen. Sie zeigen Valeria einen ganz anderen Grafen, voller Freundlichkeit und Güte…

© Impress

hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

Personen: Valeria, Jayden (Graf Westwood)

Einzelband

 

Cover:

Das Cover ist super gestaltet und die rote Farbe gefällt mir sehr gut. Die junge Frau auf der Treppe ist passend zur Story gewählt und die Gestaltung des Titels rundet das Cover schön ab.

 

Meinung:

Being Beastly ist eine Märchenadaption die auf dem Märchen »Die Schöne und das Biest« beruht. Es war das erste Mal das ich einen Ausflug in das Genre unternommen habe und ich bin froh es gelesen zu haben.

 

Der Schreibstil ist super leicht zu lesen und durch die schönen Beschreibungen fühlt man sich als wäre man nicht nur dabei, sondern mittendrin. Auch die märchenhafte Atmosphäre hat hier nicht gefehlt.

 

Valeria ist eine Protagonistin mit der ich nicht so richtig warm werden konnte, was ich schade fand, da sie sehr oberflächlich daherkam. Sie ist 16 und lässt sich vom König einen Mann zuteilen. Als sie erfährt das die Frau von Graf Westwoods werden soll, bricht für sie eine Welt zusammen, denn um den Graf ranken sich schauerliche Geschichten und auch sein Heim ist nicht das was sie sich für ihre Zukunft gewünscht hat.

Jayden, Graf Westwood, hingegen ist ein geheimnisvoller Zeitgenosse von dem wir erst nach und nach mehr erfahren. Vor allem durch die Windlichter, die Valeria und uns, in seine Vergangenheit entführen. Das fand ich ein wunderbares Element um die Rückblenden einzubauen.

 

Die Story hat mir gut gefallen, es gab spannende Stellen und auch viel Gefühl. Das Ende war unerwartet, aber für mich passend gewählt und hat das Buch toll beendet.

 

Fazit:

Ich fand es toll das die Story so anders und dennoch an »Die Schöne und das Biest« angelehnt ist, leider hat mir bei der Märchenadaption das gewisse Etwas gefehlt. Dennoch habe ich mich gut unterhalten gefühlt.


Luca & Allegra <3

 

Titel: Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)

Autor: Stefanie Hasse

Genre: Jugendbuch, Fantasy, Liebesroman

Verlag: Impress

ISBN: 978-3-646-60225-8

Erscheinungsdatum:

Seiten: 280 Seiten

Preis: 3,99 € (eBook)

Bewertung: ★★★★★

 

Inhalt:

**Romeo & Juliet never die…**

»Ein MUST-READ für all diejenigen, die noch an die wahre Liebe glauben oder ihr bereits begegnet sind.« (Born from the Sky)

Maskenbälle, unsternbedrohte Familiengeschichten und verfluchte Liebespaare kennt Allegra höchstens aus ganz alten Büchern, aber mit der Realität haben sie für sie nichts zu tun. Das ändert sich grundlegend, als sie bei einem Kurzurlaub am Gardasee erfährt, dass ihr Hotel von Nachfahren der Capulets geführt wird. Anscheinend ist ihre Fehde mit den Montagues auch nach Jahrhunderten noch intakt. Als sie aus purer Neugier die andere Seite des Sees erkundet, beginnen sich die Ereignisse unwillkürlich zu verdichten. Denn Allegra trifft auf Luca Montague und damit auf ihr magisches Schicksal…

© Impress

hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

Personen: Allegra, Luca, Alessandro

Handlungsort: Gardasee

Dilogie, Band 1

 

Cover:

Als ich das Cover zum ersten mal sah, wusste ich direkt das ich das Buch lesen muss. Die Frau mit der Maske passt so gut zur Story und auch die edle weiß/ schwarze Gestaltung. Der Titel rundet das ganze super ab.

 

Meinung:

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, denn wer mag Romeo & Julia nicht. Ich war sehr gespannt was mich erwartet und wurde mit einer mitreißenden und magischen Story überrascht.

Der Schreibstil ist wie immer super leicht zu lesen und entführt einen in eine wundervolle Welt.

 

Das Buch wir aus der Sicht von Allegra erzählt und die Aufteilung in Akte und Szenen fand ich hier sehr passend und besonders.

 

Allegra ist 19 und folgt einem Gefühl an den Gardasee, doch mit dem was sie dort erwartet hätte sie nie gerechnet. Sie landet in einem Hotel der Capulets und erfährt immer mehr über ihre eigene Vergangenheit. Sie ist eine sympathische, mutige und liebevolle Protagonistin.

Alessandro ist ein wunderbarer Freund den man sich nur wünschen kann und der immer zu Allegra hält, allgemein sind die Charaktere der Story wunderbar beschreiben.

 

Mit Lucas ersten draufgängerischen Auftritt wurde ich echt überrascht, allerdings stellt sich schnell heraus wieso er so ist, wie er ist. Gerne hätte ich noch mehr über ihn erfahren, aber es bleibt ja noch der 2. Teil.

 

Die Story und die Liebesgeschichte sind super aufgebaut und haben mich voll und ganz überzeugt. Besonders toll fand ich auch das Romeo & Julia immer präsent waren und es dennoch die Story von Allegra & Luca war. Es war durchgehend spannend und ich kann den 2. Teil nach dem Ende kaum noch erwarten.

 

Für dich bin ich bereit, all das Leid, das mir bevorsteht, auf mich zu nehmen. Ich weiß, dass du es wert bist, in den Tod zu gehen. (II. Akt)

 

Nur die wahre Liebe wird den Weg finden. (III. Akt)

 

Fazit:

Eine wunderbare mitreißende Märchenadaption von »Romeo & Julia«, wobei ich super fand das die beiden auch eine Rolle gespielt haben. Wenn ihr Romeo & Julia mögt, werdet ihr Luca & Allegra lieben.

 

 

Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)

 

Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2) erscheint 04.08.16

 




Kommentar schreiben

Kommentare: 0